In diesem Jahr stand die Probenfahrt des Oberstufenchors, der Big Band und des Orchesters wieder ganz im Zeichen des kommenden Q2-Projekts. Zu seiner eigenen Version des Shakespeare Dramas "King Lear" hatte der Projektkurs unter der Leitung von Frau Lückge und Frau Busmann Kompositionen verschiedenster Stile ausgesucht. Neben traditionellen englischen Stücken wie Greensleeves erklangen im Chor auch Pop-Arrangements von Madonnas "Vogue" und Michael Jacksons "Man in the mirror". Für eine Kampfszene probte der Chor am Dies Irae aus dem Requiem des walisischen Komponisten Karl Jenkins.

Prüm2018

IMG 9040

 

Auch das Orchester bereitete Stücke wie die Filmusik Protectors of the earth, Game of thrones sowie eine Geräuschcollage für die Konzerte im März (Einladung folgt bald!) vor.

Die Probenarbeit in der Big Band zeichnete sich vor allem durch die erfolgreiche Einbeziehung von Schülern der unteren Jahrgangsstufen als neue Besetzung aus. So leiteten die Großen die Jüngeren immer wieder geduldig an. Bei der Abschlusspräsentation war das Staunen nicht schlecht darüber, dass bereits junge Posaunisten und Trompeterinnen ihren Platz innerhalb kurzer Zeit in der Big Band gefunden hatten.

IMG 9030

IMG 9031

 

Auch der Bunte Abend -traditionell von der Jahrgangsstufe Q2 ausgerichtet- stand ganz im Zeichen der King Lear Thematik "Erbschaften". Die zukünftigen Abiturienten hatten sich kreative Spiele für ihre Mitschüler ausgedacht. So wurden zum Beispiel Songs komponiert, Szenen gespielt, Begriffe geraten, getanzt und gelacht.

Viel zu schnell verging die schöne Zeit in der Eifel, in der die Schüler des Tabus gezeigt haben, welch großartige Gemeinschaft sie nicht nur innerhalb ihrer Beschäftigung mit der Musik bilden. Mit bewundernswerter Disziplin und Engagement sind sie musikalisch weit vorangekommen.

IMG 9042

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos und Text: H.Lückge