Das Konzept der Sportklassen an unserer Schule

20160916 Sportzweig Konzept3

 

Die Sportklassen stellen den organisatorischen Rahmen des Sportzweiges in der Sekundarstufe I dar. Die Sportklassen sind von folgenden Merkmalen geprägt: 

 

  • vertiefter Sportunterricht: 5 Wochenstunden Sport
  • Klassenlehrer sind zugleich auch die Sportlehrer
  • Möglichkeit der Teilnahme am Frühtraining. Am Donnerstag morgen findet für alle Sportklassenschüler von 7:55 bis 9:30 ein allgemeines Athletiktraining am Tannenbusch-Gymnasium statt. In dieser Zeit besteht optional die Möglichkeit statt dieses Athletiktrainings ein sportartspezifisches Training im Verein zu besuchen.
  • Thematische Projekte wie „sportgerechte Ernährung“, „Krafttraining“ etc.
  • Sportorientierte Klassenfahrten in Klasse 6 und Klasse 7
  • Sportorientierte Ausflüge
  • Übungsleiterausbildung
  • Hilfestellung bei dem Erwerb von sportartenspezifischen Schiedsrichterscheinen
  • Elternsport
  • Teilnahme an verschiedenen Wettkämpfen im Rahmen des Programms „Jugend trainiert für Olympia“
  • Verpflichtung zu dreimaligem Sporttreiben im Nachmittagsbereich
  • Besondere Berücksichtigung von Vereins- und Verbandsmaßnahmen bei Schulbefreiungen und Klassenarbeitsterminierungen
  • Übernahme von Arbeitsgemeinschaften
  • Pausensport
  • Im Bereich der Sekundarstufe II sieht das TABU vor:
  • Sport als Leistungskurs ab dem Schuljahr 2007/08
  • Sport als Projektkurs ab dem Schuljahr 2011/12 im Rahmen der neuformierten Oberstufe NRW
  • Besondere Berücksichtigung der Trainingszeiten im Nachmittagsunterricht

Hauptansprechpartner für den Sportzweig sind Herr Nolte und Herr Münstermann.

 

 

intern

Newsletter

Auszeichnungen

Eliteschule rgbLogo NRW Sportschulebild gtesiegelzukunftsschulen logo

Partner

20150801 Logo Uni BonnLogo SWB

Kooperationen

Zum Seitenanfang