BILD 1  Hier der tatsächliche Bericht, noch im Flugzeug zurück aus Perugia verfasst und wenig später gesendet, über die schönen Austauschtage in Perugia.
  Zum leichteren Zugang: Es geht um unser Exzellenzprojekt, in dem diejenigen Schülerinnen und Schüler der Q1, die im Italienischunterricht eine besondere Motivation und eine entsprechende Leistung zeigen, direkt vor den Osterferien zwei Wochen den anspruchsvollen Unterricht in unserer Partnerschule, dem „Liceo Pieralli“ in Perugia, ganz in italienischer Sprache meistern.
Und dies, nachdem sie Gastgeber der italienischen Partner gewesen sind – im September, auch für zwei Wochen, hier in Bonn.
  Nach dem „peer-turoring“-Prinzip unterstützen dann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Italienischunterricht in den eigenen Lerngruppen.

  Ein didaktisches Praktikum in den Herbstferien der Q2, in dem es ermöglicht wird, in der Partnerschule den Deutschunterricht mitzugestalten und in den alten Partnerfamilien aufgenommen zu werden, wird auch angeboten.

1901 Artikel KehrenPlastikmüll, vor allem Mikroplastik, ist ein Thema, das in den letzten Jahren zunehmend ins

öffentliche Bewusstsein gerückt ist.Im letzten Schuljahr haben die Differenzierungskurse NW der Klassen 8 und 9 bei Herrn Kehren am Projekt „Plastikpiraten“ teilgenommen und ihre gesammelten Daten über die Müllverschmutzung des Rheindorfer Baches der Kieler Forschungswerkstatt zur Verfügung gestellt. In einem Fall sprang kurzfristig Herr Kehrens Biologie-Leistungskurs der Q1 ein, der sich zügig in die Aufgabe einarbeitete. Die Auswertung eines Teils dieser Datensammlung ist nun abgeschlossen und die Ergebnisse wurden in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Environmental Pollution“ veröffentlicht. Eine ausführliche Darstellung der Ergebnisse und Details dazu, wie die Daten ausgewertet wurden, findet man in einer Präsentation, die eigens für Schulklassen und Jugendgruppen zusammengestellt wurde. Diese kann auf der Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung über den Reiter Aktionsmaterialien

(https://bmbf-plastik.de/plastikpiraten/aktionsmaterialien)

Heruntergeladen werden.

201809 Projekt Kehren1Der Klimawandel bringt nicht nur weniger Schnee im Winter und heißere Tage im Sommer, sondern er setzt auch unsere Wälder gewaltig unter Stress. Und im Gegensatz zum Menschen können Bäume sich nicht einfach ein schattiges Plätzchen suchen. Sie müssen die extremen Wetterlagen irgendwie aushalten.

Wie aber kann die Forstwirtschaft darauf reagieren? Der Wald ist nicht nur ein wichtiger Lebensraum, sondern auch ein wertvolles Wirtschaftsgut, das in seiner Funktion erhalten werden muss.

20180507 wissenschaftsnachtUnsere Schule hat parallel zur Bonner Klimakonferenz im November 2017 drei Themenabende unter dem Motto „Klima – Wandel – Mensch“ durchgeführt. Es gab Vorträge aus den unterschiedlichsten Bereichen durch Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Ein paar Impressionen aus den durchweg hochinteressanten Vorträgen werden am Freitagabend, dem 18.05.2018 ab 18:00 Uhr im Rahmen der diesjährigen Wissenschaftsnacht der Bonner Uni auf einer kleinen Plakatwand präsentiert: 
Prof. Schönwiese, Institut für Atmosphäre und Umwelt der Uni Frankfurt: 
Globaler Klimawandel im Industriezeitalter – Vergangenheit und Zukunft 

20171206 kunst
Schüler des Tannenbusch Gymnasiums und Studenten der Alanus Hochschule präsentierten Projekte
Kunst im Wirtschaftsunterricht? Das haben Schülerinnen und Schüler der EWi-Differenzierungskurse des Tannenbusch-Gymnasiums Bonn sieben Wochen lang ausprobiert. Entstanden sind fünf Projekte, in denen Inhalte unter dem Motto „Unternehmer werden, Unternehmer sein“ mit künstlerischen Methoden bearbeitet wurden. Studenten und Dozenten aus Kunstpädagogik und Wirtschaft von der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft haben die Schüler dabei in Zusammenarbeit mit Herrn Böhme und Frau Fuchs angeleitet.