Die Teilnahme an der Junior Big Band des Tannenbusch-Gymnasiums steht grundsätzlich allen Schülern offen, die ihre Instrumente schon recht zuverlässig beherrschen und Lust haben, später einmal in der „großen“ Big Band des TABU zu spielen. Häufig schaffen schon Sechstklässler den Einstieg, manchmal sogar Fünftklässler.

Die Leitung hat Arnt Böhme (Gesamtleitung und Satzproben Rhythmusgruppe), der von Rüdiger Krey unterstützt wird (Satzproben Bläser).

Die Besetzung der Junior Big Band strebt – wie die „große“ Bigband auch – einen vollen Satz an Blech- und Holzbläsern an, d.h. 4 Trompeten, 4 Posaunen, 2 Altsaxophone, 2 Tenorsaxophone, 1 Baritonsaxophon. Hinzu kommt die Rhythmusgruppe mit 1 Pianisten, 1 Gitarristen, 1 Schlagzeuger und 1 Bassisten. Wir spielen zurzeit allerdings meistens Stücke in „kleiner“ Combo-Besetzung, d. h. für 2 hohe und 2 tiefe Bläser plus Rhythmusgruppe, die aber auch sehr gut klingen.

Du spielst E-Bass, Trompete, Posaune, Alt- oder Tenor-Saxofon? Dann melde dich bei uns – diese Instrumente suchen wir zurzeit!

Das Repertoire bilden leichte Arrangements von Standards aus den Bereichen Swing, Latin, Rock und Funk. Durch die Erarbeitung dieser Stücke werden die Grundlagen dafür gelegt, dass man nach einiger Zeit stilistisch und rhythmisch sicher genug ist, in die „große“ Bigband zu wechseln. Außerdem lernt man hier bereits erste Soli.

Das Niveau wird dabei zunächst nicht sehr hoch angesetzt, um einen leichten Einstieg in die Bigband-Musik zu ermöglichen.

Jährliches Highlights ist der Auftritt als „Special Guest“ beim „Big Band Meeting am TABU“, einem Doppel-Konzert der TABU Bigband zusammen mit einer Gast-Big-Band (immer kurz nach den Sommerferien).

Die reguläre Probe der Junior Big Band liegt freitags von 15:30 bis 17 Uhr im Musikraum 1. Abweichungen hiervon werden über einen Probenplan organisiert, der an der Türe des Musikraums 1 aushängt.

 

Bildrechte: Die Bilder verwenden wir mit freundlicher Genehmigung von Dr. K.P. Wirth und C.Villwock. © Alle Rechte vorbehalten.

Grüße vom TABU