20220120 emiliaNachdem der bisherige Sponsor unseres schulinternen Musikwettbewerbs „TABU Open“ – der Rotary Club Bonn – sich nun nach 10 Jahren Förderung Anderem widmen möchte, war die Musikfachschaft – bisher leider erfolglos – auf der Suche nach einem Nachfolger.
Beim Preisträgerkonzert des letzten Wettbewerbs im November hatte Wettbewerbsleiter Arnt Böhme das Publikum eingeladen, gerne Hinweise auf mögliche neue Förderer zu geben. Ohne neuen Sponsor hätte der Wettbewerb nicht mehr in der bisherigen Form stattfinden können.
Eine der diesjährigen 1. Preisträgerinnen – die Sängerin und Gitarristin Emilia Ferreira da Silva aus der 5C – hörte dabei ganz genau hin, fasste sich ein Herz, recherchierte Kontaktmöglichkeiten und schrieb diverse Stiftungen und Unternehmen (darunter auch namhafte DAX-Konzerne) per Mail an, ob sie nicht unseren Wettbewerb unterstützen wollten – und siehe da: Sie bekam eine sehr nette Antwort vom CEO von Europas größtem Musikalienhändler, Hans Thomann. Die „Hans Thomann Stiftung“ unterstützt seit Jahren junge Musikerinnen und Musiker, die finanziell nicht auf Rosen gebettet sind.

Musikschule der Stadt Bonn

Seit der Gründung des Musikzweigs am TABU im Jahre 1995 arbeiten die Kolleginnen und Kollegen eng mit der städtischen Musikschule Bonn zusammen.
Die Musikschule übernimmt dabei folgende Module unseres Musikkonzeptes:

  • Instrumentalunterricht
  • Musik/Bewegung/Tanz

In regelmäßig stattfindenden Konzerten und Aufführungen werden die Ergebnisse der Schulöffentlichkeit präsentiert.

Professionelle Instrumental- und Gesangspädagogen
Um unseren Schülerinnen und Schülern ein möglichst vielfältiges Angebot auf dem Gebiet des Instrumentalunterrichts bereitstellen zu können, stehen erfahrene und kompetente Instrumental- und Gesangslehrer mit uns in enger Verbindung. In Absprache mit den Musiklehrern unterstützen sie die Arbeit der Ensembles durch die Vorbereitung der Stimmen im Instrumentalunterricht.

Hochschule für Musik und Tanz Köln
Besonders begabte Musikerinnen und Musiker haben am TABU die Möglichkeit, parallel zu ihrer Schullaufbahn ein Studium als Jungstudent an der Musikhochschule zu absolvieren, um schon frühzeitig optimal auf ein entsprechendes späteres Studium vorbereitet zu sein. Unsere schulischen Strukturen ermöglichen eine Parallelität zwischen einer solchen gezielten Begabungsförderung und einer erfolgreichen Schullaufbahn mit überzeugenden Abiturergebnissen.
Darüber hinaus ist die HfMT Köln unser Partner im Schulversuch Musikprofil NRW, für den das Tabu aus zahlreichen Bewerberschulen ausgewählt wurde. In den kommenden sechs Jahren des Schulversuchs werden unsere Musikklassenschülerinnen und -schüler in den Genuss von Workshops mit Dozenten und Studenten kommen. Derzeit entwickelt ein Team der Hochschule einen standardisierten Eignungstest für die acht am landesweiten Schulversuch teilnehmenden Schulen.

Philharmonischer Chor der Stadt Bonn
phil_chor_klein.pngSeit März probt der Philharmonische Chor der Stadt Bonn in der Aula des Tabu. Ausgebremst durch die Pandemie konnte der reguläre Probenbetrieb im Juni zunächst im Freien wiederaufgenommen werden. Seit August kann nun gemäß der Coronaschutzverordnung mit Abstand und guter Belüftung endlich wieder im Innenraum gesungen werden. 
Bereits 2019 hatte sich der Unterstufenchor mit dem Philchor im Schülerprojekt "Genesis - die Schöpfung bewahren"- zusammengefunden und neben einem gemeinsamen Auftritt bei der Abschlussveranstaltung einen exklusiven Workshop mit einem Gesangssolisten und dem Chorleiter, Paul Krämer, genossen. 
Auch innerhalb der Probenphase zu Mendelssohns Elias im September gab es wieder ein interessantes Angebot für die Musikklassen. Neben der Vorstellung alter Instrumente durch Mitglieder der Orchesters Muscia con anima gingen Daniel Ochoa (Solist Elias) und Paul Krämer (Dirigent) auf die Fragen unserer Schülerinnen und Schüler ein und präsentierten hautnah Teile aus dem Oratorium.

Rotary Club RC Bonn
In Verbindung mit unserem jährlich stattfindenden schulinternen „Tabu-Wettbewerb“ bei dem unsere Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen musikalischen Sparten ihre musikalischen Kompetenzen und Fähigkeiten unter Beweis stellen können, unterstützt der Rotary Club RC Bonn mit großzügigen Preisgeldern den erfolgreichen musikalischen Nachwuchs am TABU.

Beethovenfest Bonn
Von großen Auftritten unserer Tabu-Big-Band und unseres Orchesters zur Eröffnung des Beethovenfestes über ambitionierte Projekte, wie gemeinsame Orchesterproben mit großen internationalen Orchestern, Big-Band-Workshops mit bekannten Jazzgrößen, Auftritten der Tabu-Big-Band im Rheinhotel Dreesen bis zur Organisation eines großen Konzertes im Rahmen des Beethovenfestes durch Schüler-Manager reicht die enge Zusammenarbeit unseres Gymnasiums mit Akteuren und Organisatoren des Beethovenfestes Bonn.

SWB Bonn
Die enge Kooperation mit einem wichtigen Bonner Wirtschaftsunternehmen erstreckt sich über vielfältige inhaltliche Felder, wobei auch der Musikzweig eine sehr aktive Rolle bei der Zusammenarbeit übernimmt. Kleinere und größere Auftritte im Kontext der Arbeitsfelder der SWB wie auch die Unterstützung kultureller und ambitionierter Projekte von Seiten des Unternehmens spiegeln einen lebendigen gegenseitigen Austausch in Bereich der Kultur. Das gemeinsam organisierte Big-Band Konzert im Brückenforum "Energie trifft Erfahrung" stellt ein anschauliches Beispiel dieser lebendigen Zusammenarbeit dar. 

Impresssionen vom TABU

TABU in 2 Minuten teaser Impressionen "TABU in 2 Minuten"