swb 2018 1Auch dieses Jahr, und zwar zum neunten Mal, haben unsere Schülerinnen und Schüler der Philosophie in der Q1 einen Workshop mit unseren Partnern der Stadtwerke erleben können.
Für sieben Wochen hatten sie sich mit Themen der Wirtschaftsethik sowie mit Autoren wie Aristoteles, Adam Smith, Hans Jonas, John Rawls und Michael Sandel unter der Leitung von Herrn Pizzo beschäftigt und haben ihren Sinn für ethische Fragen und mögliche Lösungen in der Wirtschaft geschult.
Am 21. Juni, als Herr Heid, Herr Kortmann und Herr Amir von der Konzern‐ und Organisations‐entwicklung der Stadtwerke Bonn ein lebhaftes Rollenspiel durchgeführt haben, war die Frage aktueller denn je. Worum ging es dabei?

todi 1Dynamisch und kreativ: So zeigt sich das Austauschprogramm zwischen unserer Schule und Umbrien, dem grünen Herzen Italiens.

Die Gruppe aus diesem Jahr (Q1 2017/18) ‐ Gloria, Miriam, Dorié, Sebastian und Tabea ‐ hat schon zwei Wochen als Gastgeber in Bonn im letzten September und weitere zwei Wochen Aufenthalt in Todi (in der Provinz Perugia) im Früjahr 2018 hinter sich. Insgesamt fast ein Monat, in dem unsere Fünfermannschaft die Sprache deutlich verbessert, aber auch eine tiefe Kenntnis einer anderen, so interessanten Kultur erreicht und neue Vernetzungen gewonnen hat.

Startbild AnmeldungLiebe Schulgemeinde,

die wohlverdienten Sommerferien haben begonnen.

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinde eine schöne und erholsame Zeit in den Sommerferien und freuen uns alle wohlbehalten am Mittwoch, 29.08.2018, wieder in der Schule begrüßen zu dürfen.

Unseren Abiturientinnen und Abiturienten wünschen wir einen guten Übergang in ein Studium, eine Ausbildung oder ein freiwilliges soziales Jahr.

 Eike Schultz, Schulleiter

20180709 kunst

Herzliche Einladung zu unserer diesjährigen Kunstausstellung !

Schon fast zur Tradition geworden ist die Ausstellung der Ergebnisse ausgewählter Kunstprojekte unserer Kunstkurse und -klassen zum Schuljahresende.
Wir freuen uns auf zahlreihen Besuch aus der Schulgemeinde, um die Exponate unterschiedlicher Stile und deren Künstlerinnen und Künstler wertzuschätzen.

Im Namen der Fachkonferenz Kunst
E. Butsch